Ilmenau

“Anmutiges Tal, du immergrüner Hein” so liebevoll schwärmte Goethe einst für die Stadt Ilmenau, an dessen Stadtrand sich der Thüringer Wald schmiegt. Das Zentrum der 27000 Einwohnerstadt wird aus dem Markt mit dem Rathaus aus dem 18. Jahrhundert und der Wasser speienden Henne vor dem achteckigen Brunnen gebildet. Die ausschließlich für Fußgänger gedachte Marktstraße führt die Reisenden zu der barocken Stadtkirche. Die Kirche glänzt vor allem durch ihre phänomenalen Innenräume. Unter anderem sehenswert sind der Kickelhahn, auf dem das Goethehäuschen steht, das Jagdhaus Gabelbach am Fuße des Kickelhahnes und das Museum der Stadt, in dem Goethe 28 Mal wohnte und aus diesem zur Goethe-Gedenkstätte wurde. Wer einmal Eindrücke sammeln möchte über das gesellige Leben des Weimarer Hofes, den Jagdgewohnheiten und Goethes Tätigkeiten im Thüringer Wald sollte ins Jagdhaus Gabelbach gehen, wo Goethe unzählige Male Gast war. Ein ganz besonderes Highlight ist die “Galerie Arche”. Seltenes altes Kunsthandwerk, Möbel, Terrakotta, Geschirr, Textilien und Schmuck aus aller Welt werden von dem westafrikanischen Inhaber Thierry Ahodi verkauft. Täglich wechselnde Suppenspezialitäten und 340 Sorten Tee stehen zum verkosten für Liebhaber bereit.

Auf dem Wahrzeichen der Stadt Ilmenau, dem 861 Meter hohen Kickelhahn, steht die kleine Hütte, in der Goethe das 1780 beliebt gewordene “Wanderers Nachtlied” einfiel. Durch unachtsame Wanderer brannte die Hütte 1870 nieder, aber vier Jahre danach wurde sie originalgetreu aufgebaut. 5 Kilometer vom Zentrum der Stadt entfernt liegt der Kickelhahn, auf dem auch ein 24 Meter hoher Aussichtsturm steht, von dem sie einen weitschweifigen Blick haben werden.

Am 8. Mai 1854 wurde die Grundsteinlegung feierlich zelebriert. In dem Grundstein soll ein kleiner Schatz liegen, eine Kapsel mit Urkunden, aus der Zeit stammenden Münzen, Gedenkschriften und anderen Erinnerungsstücken.

Der Förster Kilian Merten wurde am 12. Mai 1855 zum Turmwart ernannt, somit verbindet man die offizielle Einweihung. Es gibt ein Turmbuch indem sich jeder Gast eintragen kann und das erste Buch befindet sich im Ilmenauer Museum. 100 Jahre später, also 1955, konnte man die beachtliche Besucherzahl von 10000 vermerken.

Romy Mauer

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Erlebniswelt Modellbau 2013
Erlebniswelt Modellbau 2013, Erfurt, Miniaturenwelten. Am 9. und 10. Februar 2013 findet in Erfurt erstmals die Erlebniswelt Modellbau mit vielen Miniaturenwelten statt.
Flammende Sterne Gera 2012
Flammende Sterne Gera 2012, Internationales Feuerwerksfestival Flammende Sterne Gera Thüringen. Zum achten Mal findet das internationale Feuerwerksfestival „Flammende Sterne“ 2012 in Gera, Thüringen, statt. Pyrotechnik, Musik und ein tolles Rahmenprogramm erwartet die Zuschauer.
Viba Nougat Welt Schmalkalden
Viba Nougat Welt Schmalkalden, Thüringen, Eröffnung der Viba Nougat Welt in Schmalkalden. Am 05.02.2012 eröffnet die Viba Nougat Welt ihre neuen Räumlichkeiten in Schmalkalden. Die Erlebnis-Confiserie ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie in Thüringen.